Warum Nachhaltig leben

Winterlandschaft Cardigan 100 Prozent Bio Baumwolle Sonnenuntergang

PASSEN MODE UND NACHHALTIGKEIT ZUSAMMEN?

EINE KONTROVERSE BETRACHTUNGSWEISE

Versuchen wir einmal, Mode und Nachhaltigkeit gemeinsam zu betrachten. Dabei fällt schnell auf, dass diese zwei Komponenten scheinbar nichts gemeinsam haben. Mode ist sexy, sehr schnelllebig und macht süchtig. Bei der Nachhaltigkeit hingegen geht es um Entschleunigung, Fürsorge und Verantwortung. Kann Mode überhaupt nachhaltig sein?

Cardigan-Detailaufnahme-seitlich-stehend

DER IST-ZUSTAND UND SEINE PROGNOSEN

WACHSTUM AUS KOSTEN ANDERER

Wir ertrinken in Bekleidung. Die Verkaufszahlen der Modeindustrie steigen rapide in die Höhe. Wusstest du, dass du viermal mehr Kleidungsstücke in deinem Schrank hast, als deine Eltern damals? Der Haken: Mehr Mode macht uns nicht automatisch mehr glücklich. Wir verhalten uns passiv auf der Suche nach unserer fantastischen Vorstellung von Glück.

Hinzukommt, dass die Mehrheit der Kleidungstücke in fernen Ländern produziert wird. Wir alle wissen von den schlechten Bedingungen für die Arbeiter, die dort herrschen. Der Einsturz der maroden Textilfabrik Rana Plaza im Jahr 2014 mit über 1000 Toten ist nur eins von vielen Beispielen, die uns die prekäre Situation vor Augen führen.

Jogginghose-stehend-Holztür

WIE GEHEN WIR MIT DEN PROPLEMATIKEN UM?

ÜBER SCHULDZUWEISUNGEN OHNE SELBSTBEZUG

Doch wie gehen wir mit dem Thema um? Zuerst einmal herrscht reges Finger-Zeigen: Kunden beschuldigen die Marken, keine Verantwortung zu übernehmen. Die Marken beschuldigen den Kunden, der immer die billigsten modischen Produkte kaufen will. Aktivisten wiederum beschuldigen die Marken und den Kunden. Die Regierung indes schaut einfach zu und verhält sich ebenfalls passiv.

Cardigan KuschDichEin Nahaufnahme lächeln mit Blatt in der Hand

WARUM BESCHÄFTIGEN WIR UNS MIT NACHHALTIGKEIT?

DER WANDEL DER GEWOHNHEITEN

Wir wissen, das klingt leider alles sehr negativ. Es gibt jedoch auch gute Nachrichten. In den letzten Jahren beobachten wir einen Umbruch in ökologischer und ganzheitlicher Weise: Produkte und Materialien werden vermehrt nach einem Close-the-Loop-Prinzip (sprich: Kreislauf-Prinzip) ausgewählt. Man beruft sich außerdem wieder vermehrt auf gesellschaftliche Werte und den Respekt gegenüber all den Menschen innerhalb der Lieferkette.

Die großen Fragen sind nun: Wie können wir diese Werte umsetzen und wie kommen wir aus dem passiven Verhalten heraus? Das ist oftmals gar nicht so einfach. Denn selbst wenn man als Privatperson diese Werte bereits lebt, so ist es dennoch nicht selbstverständlich, sie auch in sein Arbeitsverhältnis und andere Bereiche des Lebens zu integrieren. Diese Erfahrung haben wie gemacht und deshalb haben wir uns zu einem aktiven Schritt entschlossen: Die Gründung eines eigenen Labels, in die wir unsere ganz persönlichen Werte einfließen lassen und teilen können.

MachDichLocker Jogginghose sitzend Holzwand seitlich

WORUM GEHT ES UNS EIGENTLICH?

DIE GESTALTUNG UNSERER ZUKUNFT LIEGT IN UNSEREN HÄNDEN

In Sachen Nachhaltigkeit geht es in erster Linie um grundlegende Fragen, die wir uns alle täglich stellen:

  • Wie wollen wir heute und auch in Zukunft leben?
  • Wie sehen unsere Beziehungen aus – untereinander, aber auch zur Natur als Basis unseres Seins?

Wir können entscheiden: Wollen wir passive Zuschauer bleiben oder einen aktiven Schritt nach vorn wagen. Es erfordert Mut und Verantwortung, sich für letzteres zu entscheiden. Unsere Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass es sich lohnt und uns extrem bereichert.

Du willst wissen, welche Lösungen wir für dreisechzig als nachhaltiges Modelabel anbieten? Dann schau auf unserer Seit unter Philosophie vorbei.

Sebastian Koch 6. April 2017