Lieferanten

Von wem beziehen wir unsere Materialien?

Continental Clothing Company GmbH

http://www.continentalclothing.de/
Kopenhagener Straße 35-57
13407 Berlin

Einige unserer Shirts sind vorkonfektioniert. Hier legen wir großen Wert auf eine faire Produktion sowie eine zertifizierte ökologisch sinnvolle Materialauswahl. Mit Continental Clothing haben wir einen Partner zur Hand, von dem wir Produkte aus zwei Materialitäten beziehen: Salvage Shirts aus recyceltem PET und Baumwoll-Verschnittresten sowie eine Auswahl aus der Earth Positive Kollektion, gefertigt aus GOTS zertifizierter Bio Baumwolle. Wie wir auch haben sie sich faire Arbeitsbedingungen und ein soziales Engagement auf die Fahnen geschrieben. Super ist auch, dass unser Partner in Sachen Textilveredelung ebenfalls ansässig in Berlin ist und somit kurze Transportwege möglich sind.

Lebenskleidung

http://www.lebenskleidung.com/

Leuschnerdamm 13
3. Aufgang, 1. OG
10999 Berlin

Textilien aus GOTS zertifizierte Bio Baumwolle in geringen Mengen preisgünstig zu beziehen ist gar keine so einfache Sache – vor allen nicht für kleines Fait Fashion Label wie dreisechzig. Lebenskleidung bietet hier den einmaligen Vorteil der geteilten Mindestabnahmemenge, die es uns ermöglicht, biologisch produzierte Baumwolle zu verwenden. Ein Partner mit einem breiten Spektrum an Materialität in hoher Qualität.

Lebensbekleidung macht somit Stoffe, die nicht nur schön sind, sondern auch fair und nachhaltig produziert werden – und das vom Anbau der Baumwolle bis zum Händler. Als Garantie dafür lassen sie ihre Stoffe nach dem GOTS Standard zertifizieren.

Was es heißt, fair zu produzieren und was genau der GOTS Standard ist, darüber kannst du dich bei uns hier informieren:

SnapPap

http://snap-pap.de/

Snaply Nähkram – Simon Hönnebeck e.K.
Freisinger Str. 22
84072 Au in der Hallertau

Wir von dreisechzig könne zwar nicht garantieren, dass unsere Produkte vegan sind, versuchen aber dennoch, auf tierische Bestandteile wie Leder, das oftmals für diverse Patches verwendet wird, zu verzichten. Deshalb nutzen wir SnapPap, einen veganen Lederersatz aus Zellulose – oder auch: Papier! Dieses Material lässt sich super vernähen, ist reißfest und waschbar dazu. Du brauchst also als Kunde keine Angst vor Verschleiß haben. Mit der Zeit wird dieses Material weich und strukturiert, wodurch wiederum eine einmalige Optik entsteht. Mit anderen Worten: Du besitzt ein modisches Unikat!

Super ist außerdem, dass das Material kein Pentachlorphenol enthält und ebenfalls PVC- und BPA-frei ist.

Sebastian Koch 4. März 2017